Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wie wird unser Wasser geschützt?

Wir alle tragen die Verantwortung für den Schutz der Umwelt und der Ressourcen, von denen wir abhängig sind. Die Reinheit des Trinkwassers, das von so grundlegender Bedeutung für unsere Gesundheit und unser Überleben ist, sollte daher eine Selbstverständlichkeit sein.  

Der Schutz unseres Wassers erfolgt insbesondere durch Grundwasser-schutzzonen und mit Hilfe eines Qualitätssicherungssystems.
Grundwasserschutzzonen dienen dazu, Trinkwassergewinnungsanlagen und das Grundwasser unmittelbar vor seiner Nutzung als Trinkwasser vor Beeinträchtigungen zu schützen. Sie sind um die im öffentlichen Interesse liegenden Grundwasserfassungen auszuscheiden, d.h. um alle Fassungen, deren Wasser den Anforderungen der Lebensmittelgesetzgebung entsprechen muss. Die Grundwasserschutzzonen sind das wichtigste Instrument des nutzungsorientierten planerischen Grundwasserschutzes.

 

Weitere Informationen zum Schutz des Trinkwassers:

Grunwasserqualität im Kanton St.Gallen
Der grösste Teil des Trinkwassers wird in der Schweiz aus dem Grundwasser gewonnen. Deshalb wird dem Schutz des Grundwassers, wozu auch die Quellen gehören, seit langem ein grosser Stellenwert beigemessen. Informationen zur Qualität des Grundwassers im Kanton St.Gallen finden Sie hier.

 

Wegleitung Grundwasserschutz
Die Wegleitung Grundwasserschutz ist die Vollzugshilfe des Bundes für den
Grundwasserschutz. Insbesondere legt sie, gestützt auf die Gewässerschutzgesetzgebung, die Schutzmassnahmen fest, welche für die Grundwasserschutzzonen gelten. Die Wegleitung richtet sich primär an die Vollzugsbehörden sowie an die Wasserversorgungen. Hier finden Sie diese Wegleitung.